Zwerggans
  
printable version


Startseite

Zwerggans
   Biologie
   Bestandssituation
   Bedrohung
   Fotogalerie

Rettungsversuche

UL-Methode

Verein

Projekte

Partner

Förderer


Zwerggans
kurz und kompakt


Zwerggans (Anser erythropus)
Foto: Christian Moullec

Die Zwerggans (Anser erythropus) gehört zu den am meisten gefährdeten Gänsearten der Welt. Ihr Bestand wird gegenwärtig weltweit auf maximal 30.000 Vögel geschätzt. In Fennoskandien (den skandinavischen Ländern) liegt der Bestand aktuellen Schätzungen zufolge maximal nur noch bei rund 50 Tieren, darunter 10 bis 15 Brutpaare.

Diese Zahlen sind erschreckend, denn die wenigen Vögel können das Überleben dieser Population nicht sichern.

Hauptschuld an den immer kleiner werdenden Beständen trägt der Mensch: Obwohl die Zwerggans internationalen Schutz genießt, werden auch weiterhin Zwischenrastplätze und Wintergebiete durch menschliche Aktivitäten zerstört. Die wenigen Tiere werden auf ihrem Zug durch die Jagd gefährdet.
Die Zwerggans braucht dringend Hilfe. Nur wenn Maßnahmen zu ihrem Schutz ergriffen werden, hat sie eine realistische Chance zu überleben.

Die Aktion Zwerggans will helfen, die Zwerggans zu erhalten und das Aussterben der Art in Skandinavien zu verhindern. Ziel ist es, der Zwerggans sichere Zugrouten in ein geschütztes Überwinterungsgebiet zu zeigen. Als "Gänsemutter" sollen dabei Ultraleichtflugzeuge dienen. Sie werden den jungen Gänsen beim ersten Flug vom Brutgebiet ins Winterquartier als "Leitvogel" voranfliegen.

Dass diese spektakuläre Methode funktioniert, haben bereits mehrere Projekte mit verschiedenen Vogelarten bewiesen.

 



  Intern  Glossar  Links  Download  Kontakt  Impressum