Rettungsversuche
  
printable version


Startseite

Zwerggans

Rettungsversuche
   Weniger Jagddruck
   Auswilderung

UL-Methode

Verein

Projekte

Partner

Förderer


Rettungsversuche

Bereits in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre unterstützte die EU-Kommission die Entwicklung eines Internationalen Aktionsplans zum Schutz der gefährdeten Zwerggans (International Action Plan Lesser White-Fronted Goose). Innerhalb von Wetlands International hat sich eine Arbeitsgruppe aus Gänseexperten formiert, die internationale Schutzmaßnahmen für die Zwerggans koordiniert (Lesser White-Fronted Goose Task Force).

Leider reichen diese Maßnahmen bei weitem nicht aus, um der Zwerggans einen nachhaltigen Schutz zu bieten. Nach wie vor scheint gegenwärtig die starke Bejagung der Blässgans die Hauptursache dafür zu sein, dass so viele Zwerggänse auf ihrem Flug vom Brutgebiet in Lappland zum Winterquartier im Südosten getötet werden. Für die Jäger ist es kaum möglich, die Zwerggans von der sehr ähnlich aussehenden Blässgans zu unterscheiden. Ein neuer internationaler Aktionsplan zum Schutz der Zwerggans wird durch das Sekretariat des "African-Eurasian Waterbird Agreement (AEWA)" erarbeitet.

 



  Intern  Glossar  Links  Download  Kontakt  Impressum